Technik ‹bersicht

 ..::: hydraulische Rettungsgeräte
Hydraulische Rettungsgeräte dienen in erster Linie der Befreiung von Menschen aus Notlagen. Es ist damit ein sicheres und schonendes Arbeiten möglich, denn Gefährdungen durch Erschütterungen, Funkenflug oder wegfliegende Teile werden größtenteils vermieden.




Hydraulikpumpe mit Schere und Spreizer







Hydraulikstempel

Hydraulische Spreizgeräte (Spreizer)
sind ausgelegt, um Teile auseinander zu drücken, Gegenstände anzuheben oder z.B. Rohre zusammenzupressen.

Spreizer dienen unter anderem zum Aufbrechen verklemmter Autotüren. Auch kann mit dem Spreizer und einer Kette beispielsweise das Lenkrad nach vorne gezogen werden, um einen Verletzten freizubekommen.



Hydraulische Schneidegeräte (Schere)

können Metallteile durchtrennen.

Mit der Schere können Autokarosserien, Kettenglieder und sogar Betonarmierungen durchtrennt werden. So ist zum Beispiel die Entfernung eines Autodaches möglich, um besser an verletzte Personen heranzukommen.
Hydraulikstempel
dienen zum Drücken, Abstützen, Stabilisieren oder Unterstützen.

Beispielsweise kann damit das Lenkrad oder das Armaturenbrett problemlos angehoben werden, oder eine zusammengedrückte Türöffnung geweitet werden, um eingeklemmte Personen freizubekommen.


© Hans-Jürgen Koch - Freiwillige Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld - 17.02.2004